Beiträge

Grapefruitkernextrakt_6Gruende

6 Vorteile von Grapefruitkernextrakt

Wenn Sie eine Grapefruit essen, was machen Sie dann mit den Kernen? Ich schätze Sie spucken sie aus um sie von Anfang an los zu sein. Was aber wenn ich ihnen sage, das diese Grapefruitkerne, besonders in extrahierter Form (GSE), einige Vorteile für ihre Gesundheit haben?

Wenn man bedenkt, dass sich unter den Vorteilen der Grapefruit eine effektivere Fettverbrennung, Reduzierung von Cellulite und eine Verbesserung des Immunsystems befinden, macht dies Sinn. Der Extrakt von Grapefruitkernen hat jedoch andere Auswirkungen auf ihren Körper, wovon sich einige mit denen von Grapefruitöl überschneiden. Praktizierende Ärzte im Bereich der alternativen Medizin sagen, dass Grapefruit Extrakt antibakteriell, antiviral und antifungial wirkt, und nutzen ihn daher für Behandlungen von Kandidose, Ohrenschmerzen, Halsinfektionen und Durchfall.

Der Extrakt von Grapefruitkernen, besonders wenn er innerlich angewandt wird, wird teilweise als kontroverse Behandlung angesehen. Die größte Kontroverse entstammt einer Studie, welche behauptete, dass der kommerziell hergestellte Grapefruitkern-Extrakt schädliche Bestandteile wie Benzethonium und Triclosan enthält. Ohne Zweifel ist es notwendig, die Liste der Bestandteile genau zu lesen und sicherzustellen, dass Sie bei einer Firma mit guter Reputation kaufen. ( Wir empfehlen dieses Produkt) Während die Herstellermarke einen Unterschied macht, zeigen wissenschaftliche Studien, dass purer Grapefruitkern-Extrakt alle Arten schädliche Mikroben abtötet und sogar dabei hilft, Krankheiten wie Kandidose und Athletenfüße zu behandeln. Sind die Kerne der Grapefruit also nun Fluch oder Segen? Diskutieren wir darüber, ob diese Fruchtkerne in ihrem Leben vielleicht mehr Aufmerksamkeit bekommen sollten, als innere, äußere und natürliche Haushaltshilfe.

Grapefruitkernextrakt bekämpft Kandidose

Der Grapefruitkern-Extrakt steht aus sehr gutem Grund auf vielen Kandidose-Behandlungs-Diätplänen. Kandidose ist eine fungale Infektion die Männer und Frauen jeden Alters an verschiedenen Stellen des Körpers befallen kann. Am Häufigsten tritt Kandidose in Mund, Ohren, Nase, an Zehen und Fingernägeln, Magen und Darm und vaginal auf.

Eine polnische Studie, publiziert 2001, entdeckte das 33 Prozent des Grapefruitkern-Extraktes einen potentiell antifungalen Effekt gegen Kandidose aufwies. Die antifungalen Eigenschaften helfen dabei Kandidoseinfektionen zu behandeln, indem die Hefezellen, welchen den Körper eingenommen haben, abgetötet werden.

Grapefruitkernextrakt tötet Antibiotika-resistente Harntraktiinfektionen ab

Eine wichtige Studie, welche 2005 im Journal für alternative und komplementäre Medizin veröffentlicht wurde, zeigte auf, dass Grapefruitkerne bei der Behandlung von Harntraktinfektionen hoch effektiv sind. Die Studie fokussiere sich auf einige Patienten, welche mit Grapefruit Kernen (Citrus Paradisi) zwei Wochen lang oral Behandelt wurden.

In diesen zwei Wochen reagierten alle Patienten (bis auf einen) zufriedenstellend auf die Behandlung. Der eine Patient hatte jedoch eine Harnwegsinfektion, welche gegen drei verschiedene Antibiotika resistent war. Nach der Einnahme der Grapefruitkerne änderte sich aber wenigstens die Resistenz gegenüber den Antibiotika. Obwohl die Studie nur klein war, wurde bewiesen, dass die antibakteriellen Eigenschaften von Grapefruitkernen, frisch oder getrocknet, vergleichbar mit antibakteriellen Medikamenten sind. Dies macht die Kerne zu einer effektiven Behandlungsmethode gegen Harnwegsinfektionen.

Grapefruitkernextrakt heilt fungale Infektionen

Histoplastose ist eine fungale Infektion, die häufig mit Tuberkulose verwechselt wird. Sie wird durch Histoplasma Capsulatum oder H Capsulatum verursacht. Capsulatum ist ein Pilz welcher sich häufig in Vogel und Fledermausexkrementen findet. Histoplastose überträgt sich häufig durch die Verbindung mit Luft, dies kann Beispielsweise beim Saubermachen passieren. Auch kann Sie sich durch den Dreck, welcher mit den Exkrementen in Kontakt gekommen ist, übertragen. Ein Großteil der Menschen, welche von Histoplastose befallen sind, entwickeln keine Symptome und wissen nicht das sie infiziert sind. Einige Patienten entwickeln jedoch grippeartige Symptome, die etwa 10 Tage lang anhalten. Für Menschen mit schwachem Immunsystem, chronischen Krankheiten oder für Kinder, kann Histoplastose eine ernsthafte Krankheit darstellen. Etwa 500.000 Menschen in den USA sind jährlich dem H. Capsulatum ausgesetzt.

Alternative Mediziner empfehlen oft die natürliche Behandlung von dieser Pilzinfektion mit täglich 100 Milligramm Grapefruitkern (als Kapsel), oder 5- 10 Tropfen aufgelöst in Wasser, drei Mal täglich. Aufgrund der antibakteriellen, antifungalen und antiviralen Eigenschaften, wird diese Behandlung empfohlen. GKE hat das Potenzial, bei der Stärkung des Immunsystems zu helfen und reduziert somit die Symptome von Pilzinfektionen wie Histoplastose.

Grapefruitkernextrakt entspannt Athletenfüße und Nagelpilz

Athletenfuß ist eine Hautkrankheit, welche meistens zwischen den Zehen auftritt und durch einen Pilz verursacht wird. Therapeuten empfehlen oft die natürliche Behandlung mit Grapefruitkernextrakt. Tragen Sie einfach zwei bis drei Mal täglich Grapefruitkern-Extrakt auf die befallenen Stellen auf. Es sollte nicht lange dauern, bis das jucken, brennen und das allgemein unangenehme Gefühl unter Kontrolle ist. Sie können GKE auch als Alternative zu Teebaumöl verwenden um Nagelpilz zu behandeln. Tragen Sie den Extrakt einfach zwei Mal täglich auf den infizierten Bereich auf und Sie werden schnell Besserung bemerken.

Grapefruitkernextrakt hilft bei Verdauungsstörungen in Verbindung mit Ekzemen

Ekzeme sind eine weit verbreitete Hautkrankheit, welche häufig mit der Ernährung und Verdauungsstörungen in Zusammenhang steht. Die Effektivität von Grapefruitkern-Extrakt auf Ekzemen bei Patienten, die außerdem unter mikrobieller Imbalace oder Maladaptation des Verdauungstraktes leiden, wurde untersucht. Alle Patienten zeigten verschiedene atopische Ekzeme, inklusive blutenden Läsionen im Gesicht, auf Beinen und Unterleib, während 14 von 25 auch an Durchfall, Verstopfung, Flatulenz, übermäßiger Darmtätigkeit, Blähungen und Unterleibsschmerzen litten. Die Testpersonen erhielten entweder zwei Tropfen einer 0,5 Prozent Konzentration Grapefruitkern-Extrakt zwei Mal täglich, oder 150g Grapefruitkern-Extrakt in Kapselform drei Mal täglich. Nach einem Monat berichteten alle Testpersonen von signifikanten Verbesserungen der Verdauung, Bauchschmerzen sowie Schlafstörungen. 20 Prozent der Testpersonen, welche mit der Flüssigkeit behandelt wurden, berichteten auch von signifikanten Verbesserungen ihrer negativen Verdauungssymptome. Der Extrakt wirkte am effektivsten gegen Kandidose, Geotrichum sp und hermolytische E. Coli. Während der gesamten Studie gab es keine negativen Nebenwirkungen.

Grapefruitkernextrakt wirkt allgemein antimikrobiell

Die Vorteile von Grapefruitkern-Extrakt können nach der oralen Einnahme gegen bakterielle, fungale und virale Infektionen , inklusive Hefepilz Infektionen, erfahren werden. Es gibt jedoch auch einige Anwendungsmöglichkeiten, die keine orale Einnahme erfordern. Durch die antimikrobiellen Aktivitäten ist Grapefruitkern-Extrakt in vielen Halssprays, Nasensprays, Ohrentropfen, Mundspülungen, Zahnpasta, Duschgel, Desinfektionssprays und anderen Produkten zur persönlichen Pflege enthalten. Statt unnatürliche und synthetische Schutzmittel zu verwenden, verlassen sich viele Firmen auf Grapefruitkern-Extrakt, welcher ungewollte Bakterien abtötet.

Haben Sie auch Erfahrungen mit Grapefruitkernextrakt gemacht? Teilen Sie diese gerne in den Kommentaren!